Home

Andere: Ecuador / Landeanflug / Reisen / Pazifikküste / Oriente / Interoceánica / Lago Agrio / Cuyabeno / Yuca / Links

Cuyabeno

Die Reise ins Naturreservat Cuyabeno beginnt üblicherweise in Lago Agrio mit einer Bus- oder Taxifahrt nach Aguas Negras.

Dort beginnt die mehrstündige Fahrt den Rio Cuyabeno abwärts bis zu den Lagunen. Die üppige Vegetation, besonders die große Anzahl verschiedener Palmen, sind ein Erlebnis. Mit ziemlicher Sicherheit kann man verschiedene Affenfamilien in den Bäumen beobachten, auch eine Anakonda oder eine Boa sind häufig.

 

Kanu am Rio Cuyabeno

In der Regenzeit von April bis Juli stehen weite Flächen des Waldes unter Wasser. Das gibt die Gelegenheit, vom Kanu aus die vielfältige Pflanzenwelt in den Baumkronen zu betrachten und einen sehr speziellen Lebensraum des Regenwaldes auf bequeme Art zu erkunden.

Nur ein kleiner Teil des Naturparks darf mit Außenbordmotor befahren werden. Wer möglichst viele Delphine und Manatis sehen möchte, braucht daher Kraft und Ausdauer.

Kanu in Cuaybeno

Meist bedarf es eines scharfen Auges und großer Aufmerksamkeit, die Tiere zu entdecken. Der Hoatzin ist jedoch allgegenwärtig. Es lohnt, sich mit ihm zu befassen. Er ist ein wahrhaft schräger Vogel.

Hoatzin

Ein Bad in der Laguna Grande bei Sonneruntergang ist wohl einer der größten Genüsse, die man sich vorstellen kann. Und noch etwas wird man bemerken: Piranhas, Kaimane und Anakondas sind eigentlich sehr großzügig, wenn wir in ihren Lebensraum eindringen.

Sonnenuntergang in Cuyabeno

Ein Tipp zur Reiseplanung:

Wir haben sehr gute Erfahrung mit Jorge Maigua als Tourguide und Organisator. Per Mail in Spanisch oder Englisch kann man einfach eine Tour vereinbaren: cuyabenogeorge@yahoo.com

Seine Homepage: http://www.deepforestexp.com.ec/

Link zu Wikipedia: Cuyabeno


Zurück zur Homepage (Startseite)
Andere: Ecuador / Landeanflug / Reisen / Pazifikküste / Oriente / Interoceánica / Lago Agrio / Cuyabeno / Yuca / Links

Copyright (c) 2002 durch Familie Wagenknecht